Iron Maiden Tickets

http://www.tickets75.de/images/categories/portrait/iron_maiden_hochformat_157x175.jpg

Iron Maiden spielen im Juni 2018 vier Open-Air-Konzerte in Deutschland. Für die "Legacy Of The Beast"-Tour stoppen Iron Maiden in München, Hannover, Berlin und Freiburg. Iron Maiden Tickets für die legendären Shows sind ab sofort erhältlich.

Iron Maiden Tickets für ein ganz besonderes Erlebnis

Schon im Vorfeld kündigte die Band an, dass die neue Show episch wird. Verschiedene Bühnenbilder im Stil der Maiden-Tradition sorgen für ein einmaliges Erlebnis bei der "Legacy Of The Beast"-Tour 2018. Iron Maiden Tickets für die Tour sind ab jetzt verfügbar. Auch wenn die Band bereits auf eine lange Geschichte zurückblickt, erfinden Iron Maiden sich immer wieder neu. Die Vertreter des New Wave of British Heavy Metal sind bereits seit 1975 im Musikgeschäft. Iron Maiden haben den Heavy Metal seit den 1980er Jahren geprägt und viele Bands inspiriert. In über 40 Jahren haben Iron Maiden nicht nur Tickets, sondern auch über 90 Millionen Tonträger verkauft und zählen damit zu den erfolgreichsten Vertretern ihres Genres. Iron Maiden sind echte Institution im Heavy Metal–­definitiv ein Must-See!

Iron Maiden Tickets für München, Hannover, Berlin oder Freiburg 2018

Wer noch nicht das Glück hatte, die Band in den letzten Jahren live zu erleben oder sich das Spektakel erneut gönnen möchte, kann jetzt Iron Maiden Tickets für die Shows in vier deutschen Städten ordern. Die Konzerte von Iron Maiden in München am 09. Juni 2018, in Hannover am 10. Juni 2018, in Berlin am 13. Juni 2018 und in Freiburg am 30. Juni 2018 finden unter freiem Himmel statt und versprechen ein fantastisches Live-Erlebnis mit einer legendären Band. Ob der Name Iron Maiden–­die eiserne Jungfrau–­sich auf das Folterwerkzeug oder die als "eiserne Lady" bekannte britische Premierministerin Margaret Thatcher bezieht, löst die Band nicht auf. Letztere ist immerhin auf zwei Cover zu sehen–­uniformiert, bewaffnet und mit Eddie, dem Maskottchen der Gruppe.

Konzertkarten für Iron Maiden in den 80ern: Nur mit großen Namen!

Der Londoner Musiker Steve Harris gründete Iron Maiden im Dezember 1975, nachdem er aus seiner ersten Band ausgetreten war. Ende der 1970er Jahre verkauften Iron Maiden Tickets für einige kleine Konzerte, die sie in wechselnder Besetzung spielten. Der erste Plattenvertrag mit EMI folgte 1979–­eine schwierige Zeit für Hard Rock und Heavy Metal, da New Wave und Punk immer mehr Fans begeisterte. Mit der Single "Running Free" machten sich Iron Maiden Anfang der 1980er Jahre über London hinaus einen Namen. 1980 erschien das Debüt-Album "Iron Maiden". Wer damals Iron Maiden Tickets für große Shows ergattern wollte, hatte nur eine Chance: Als Support von Judas Priest ging die Band auf Tournee in Großbritannien, mit KISS bereiste sie das europäische Festland.

Iron Maiden Tickets: Die Legenden des Heavy Metal

Den weltweiten Durchbruch schafften Iron Maiden 1982 mit dem dritten Album "The Number Of The Beast". Die Platte verkaufte sich über eine Millionen Mal und wird noch heute, als die Definition von Heavy Metal betrachtet–­ein absoluter Klassiker. Iron Maiden gingen im Anschluss an die Veröffentlichung mit den Scorpions auf US-Tour–­Iron Maiden Tickets gab es also wieder in Verbindung mit Größen der Branche. Die nächsten Alben, insbesondere "Piece Of Mind" und "Powerslave" stärkten den Ruf der Band, soliden und melodischen Metal abzuliefern. Mitte der 1980er Jahre setzten Iron Maiden zum ersten Mal Synthesizer ein und veränderten ihren Sound leicht–­die Fans reagierten mit gemischten Gefühlen und die Verkaufszahlen für Iron Maiden Tickets gingen leicht zurück. Nach einigen experimentelleren Jahren entschied sich der Sänger Bruce Dickinson Anfang der 1990er Jahre für den Ausstieg aus der Band. Die Iron Maiden Tickets für sein Abschiedskonzert waren wieder heiß begehrt–­am Ende der Show schloss ihn ein Zauberkünstler in einer eisernen Jungfrau ein.

2018 kommen sie zurück: Iron Maiden Tickets sichern

Nachdem sich die Iron Maiden Tickets für die erste Tour mit dem neuen Sänger Blaze Bayley nicht sehr erfolgreich verkauften und das neue Album viel Kritik erntete, trennte sich die Band wieder vom neuen Sänger. Die Wiedervereinigung mit Bruce Dickinson folgte 1999–­die kommende Tour wurde zum Erfolg. Iron Maiden Tickets verkauften sich wieder hervorragend und die Hallen waren voll. 2000 spielte die Band wieder als Headliner bei diversen Festivals. Seit Anfang der 2000er Jahre bewegen sich Iron Maiden mehr in Richtung Progressive Metal. Die Laufzeit der Stücke wurde mit 6 bis 10 Minuten immer länger und die musikalischen Wechsel zahlreicher. Was die Musik von Iron Maiden jedoch immer noch auszeichnet, sind die typischen rhythmischen Melodien und Powerchords. Charakteristisch sind die melodischen Riffs und eingängigen Refrains, die der Band schon beachtliche Chartplatzierungen eingebracht haben und live damals wie heute für eine besondere Atmosphäre sorgen. Wer sich die nicht entgehen lassen möchte, sollte sich jetzt Iron Maiden Tickets für die Shows 2018 in München, Hannover, Berlin und Freiburg sichern.

Alle Iron Maiden Tickets auf einen Blick: